»Blut und Knochen« – Stuart MacBride

Die Rechtsmedizinerin nahm etwas aus dem Karton. Für Detective Sergant Logan MacRae sah es aus wie ein Stück Schweinefleisch, und das sagte er auch. »Stimmt …« Sie drehte sich um. »Aber Schweine lassen sich normalerweise kein Einhorn-Tattoo stechen.«

Als in einem Container im Hafen von Aberdeen menschliche Leichenteile gefunden werden, beginnt ein wahrer Alptraum. Offenbar ist der »Fleischer« zurück, ein Killer, der vor vielen Jahren seine Opfer im wahrsten Sinne des Wortes abgeschlachtet hatte. Bald werden weitere Überreste gefunden, und Unmengen vin Blut zeugen von den Gräueln, die sich im Haus der Ermordeten zugetragen haben müssen. Fieberhaft suchen DS Logan MacRae und seine Kollegen nach dem Killer – doch der ist ihnen stets einen Schritt voraus …

Es war sein Geld absolut wert! Gutes Buch, gut geschrieben, eine altbekannte Geschichte, doch mit unvorhersehbarem Ausgang. Auch wenn es vielleicht wie die allzu bekannten Thriller anfängt – es endet nicht wie die anderen. Der Täter ist keiner, den ihr kennt. Und es lauern noch weitere Überraschungen, mit denen man nicht gerechnet hat.

(22. Februar 2010)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: