Es ist noch zu früh, um zu denken

Nach einem Wochenende voller Schlafmangel ist es um sieben Uhr morgens noch viel zu früh um großartige Konversationen zu führen oder jemandem richtig zuzuhören. Besonders, wenn man schon seit 5.30 Uhr wach ist.
Vor der ersten Stunde sind bei uns noch alle Klassenräume abgechlossen, deswegen sitzt man sich auf dem Flur den Hintern platt oder versucht noch ein paar Minuten zu schlafen.
Freiwillig erklärte sich aber freundlicherweise eine weibliche Lehrkraft bereit mir die Tür zu öffnen. Während sie mit dem Schlüssel im Schlüsselloch herumstocherte war ihr Kommentar folgender: »So dünn, dass Sie durch das Schlüsselloch schlüpfen können, sind Sie ja nicht.«
Da es bei mir ein Reflex ist, auf dämliche Leute, die versuchen lustig zu sein, obwohl sie total unlustig sind, mit purem Sarkasmus zu reagieren und da mir durchaus bewusst bin, das sich zu den schlanken Leuten dieses Planeten gehöre sagte ich: »Joah, da sollte man schon was machen.« </sarkasmus>
»Auf jeden Fall!«, gab die Lehrerin zurück, schubste die Tür auf und verschwand den Flur hinunter.
Schweigend schleppte ich mich in die Klasse und während ich meinen Kram auf den Tisch warf dachte ich: Hat die mich grade FETT genannt??!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: