Halloween

Zu Allererst: Happy Halloween!
Gestern war in der Disko natürlich eine entsprechende Party. Nach einer dreiviertelstunde Anstehen und dabei halb zerquetscht werden (von der Loveparade hat man offensichtlich wenig gelernt) hat man es dann endlich geschafft war es drinnen ungefähr genauso voll wie draußen. Tanzen konnte man ganz vergessen und Gott sei Dank gab es immernoch den Biergarten, in den man flüchten konnte. Dort war es nicht ganz so voll, soll heißen, man stand jemandem nicht gleich auf dem Fuß.
Auffällig waren die vielen Leute ohne Verkleidung, was wirklich genervt hat. Die hätte man bei einer Halloweenoparty gar nicht erst reinlassen dürfen allerdings hatten die Betreiber der Disko vermutlich Angst, dann nicht genug Geld zu verdienen.
Was allerdings noch öfter zu sehen war, waren die ganzen Weiber, die sich wie billige Prostituierte angezogen haben. Ich weiß nicht ob ihr den Film Girls Club – vorsicht bissig kennt aber dort wird erwähnt, dass die jungen Erwachsenen weiblicher Natur Halloween als Möglichkeit wahrnehmen sich wie Schlampen anzuziehen, ohne dafür sozial ausgeschlossen zu werden. Überaus zutreffend, das kann ich nur bestätigen.
Jedenfalls hat dieser abend mir nur wieder gezeigt, wie schlecht ich in Diskotheken passe, ob ich überhaupt noch mal hingehe, werde ich mir überlegen. Aber vermutlich schon, man wird ja ständig dazu überredet.

Advertisements

Eine Antwort to “Halloween”

  1. Da biste nich allein. Discotheken sind allesamt etwas seltsam… vor allem Dorfdissen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: