»Fight Club« – Chuck Palahniuk

Sie sind jung, sie sind stark – und sie sind gelangweilt:
Normale, berufstätige Männer und Familienväter auf
der Suche nach einem Mittel gegen die Leere in ihrem
Leben.
Sie treffen sich auf Parkplötzen und in Kellern von Bars,
um mit nackten Fäusten gegeneinander zu kämpfen.
Der Anführer dieser »Fight Clubs« ist Tyler Durden,
und er ist besessen von dem Plan, furchtbare Rache
an einer Welt zu nehmen, in der es keine menschliche
Wärme mehr gibt …

Auf das Buch gekommen bin ich – was nicht weiter verwunderlich ist – durch den Film mit Edward Norton und Brad Pitt.
Eigentlich mache ich einen Bogen um Bücher mit einer Verfilmung, vor allem da ich davon ausging, dass das Buch nach dem Film entstanden ist. Dem war aber nicht so, das Buch gibt es schon viel länger.
Einen Moment lang hatte ich befürchtet, dass ich nachdem ich den Roman gelesen hatte von dem Film enttäusch sein würde aber ich wurde wieder eines besseren belehrt. Das Buch hat ein anderes Ende als der Film, wobei ich mich jetzt nicht festlegen will, welches mir besser gefällt, die Erzählungen im Film sind ürbigens original aus dem Buch übernommen und generell ist die Verfilmung sehr gut.
Wer den Film also kennt und mag, wird auch Freude an dem Buch finden.
Der Schreibstil ist angenehm und die Geschichte einfach nur interessant, was wohl daher kommt, dass man diese unterdrückte Wut und die Enttäuschung, die Zwänge und den tiefen Wunsch aus dem Alltag auszubrechen sehr gut nachempfinden kann. Es wird beschrieben, wie das Gleichgewicht vollkommen verloren geht und das Abrutschen in den Kontrollverlust ist wohl das, was mich an dem Buch besonders fasziniert hat.
An alle Lesemuffel: Das Buch ist nicht sehr dick, in ein oder zwei Tagen liest man das problemlos durch.
An alle, die noch fauler sind: Seht euch den Film an.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: