»Stolz und Vorurteil« – Jane Austen

Nicht weniger als fünf Töchter sind es, die
die Familie Bennet unter die Haube bringen muss –
und dabei dreht sich ein wildes Heiratskarussel
um Aristoktratenstolz und bürgerliche Vorurteile.

 

Man merkt natürlich sofort, dass es ein sehr alter Roman ist (1813), was das Lesen und Verstehen des Textes an sich etwas komplizierter macht und mehr Konzentration erfordert aber nichts desto trotz ist es eine schöne Liebesgeschichte, die nicht zu viel Drama enthält.
Ihr werden vielleicht eher den Film aus dem Jahr 2005 mit Keira Knightley kennen und dazu kann ich nur sagen, dass der Roman recht gut umgesetzt wurde. Eigentlich sogar ziemlich gut. Wenn euch der Film also gefallen hat, dann wird es das Buch mit ziemlicher Sicherheit auch, meiner Meinund nach keine Fehlinvestition.
Und ich würde jetzt gerne in die Zeit zurück reisen, nur als kleinen Urlaub, um zu sehen, ob es wirklich derart malerisch und romantisch war, wie die gute Jane es dargestellt hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: